Reinigung eines Compaq 6720s von HP

Dein Compaq 6720s ist laut, der Lüfter dreht selbst ohne offene Programme ohne Unterlass deutlich hörbar? Und die Temperaturen des Rechners steigen beim Film sehen schnell auf über 80° C?
Dann lohnt sich die Reinigung eines Compaq 6720s durchaus. Denn auch wenn der Laptop, um an den Lüfter zu gelangen, bis zum letzten Teil zerlegt werden muss, so ist es doch schnell und recht einfach getan.

Auch wenn dir die BIOS-Battery gefrohren war oder schlicht leer, kann sich ein wechsel lohnen. 😉

Passendes Werkzeug und ein wenig Fingerspitzengefühl solltest du aber mitbringen. Ließ die Anleitung einmal durch, bevor du beginnst. Und: Du handelst auf eigene Verantwortung!

🔗Die Reparatur eines Compaq 6720s

🔗Vorbereitung

Um an den Lüfter des Laptops zu gelangen, benötigst du nicht viel Werkzeug. Ein Torx 8 und 9, ein PH 1 und ein PH 00. Dazu ein wenig Platz zum arbeiten und zur Ablage der verschiedenen Bauteile. Als Unterlage für die Schrauben empfiehlt sich eine helle Fläche, zum Beispiel ein Blatt Papier.

Ferner sollte auf Unterlagen, die elektrostatische Spannungen erzeugen können (wie etwa Schaumstoff), verzichtet werden.

🔗

🔗Der Auseinanderbau des Compaq 6720s Schritt für Schritt

Zunächst Akku raus, dann 15 Schrauben entfernen (grüne Pfeile).

Nun das Laufwerk entfernen (gelber Pfeil); die Deckel öffnen und die Festplatte, die Arbeitsspeicher und die WLAN-Einheit entfernen.
Vorsicht mit Spannungen beim Arbeitsspeicher. Die Module einzeln entfernen. Bei leichtem Druck auf die seitlichen Klammern springt der Riegel etwas hoch und kann nun herausgezogen werden.
Bei der WLAN-Einheit zunächst die Kabel abnehmen (pinke Pfeile) und dann die Einheit herausnehmen. Darauf achten, dass die Steckpositionen der Kabel markiert sind.
Zum Schluss alle weiteren Gehäuseschrauben einschließlich jener im Laufwerksschacht entfernen.

Nun geht es um den oberen Teil der Abdeckung: Den Power-Knopf und Lautsprecher. Hierzu alle gelb markierten Rasten (gelb) lösen. Vorsicht beim Anheben der Platte, es sind kurze Kabel darunter (blau).

Am besten lassen sich die Rasten öffnen, wenn du mit einem kleinen Schlitzschraubenzieher in die Rinne der Laptop-Wanne (die Unterseite) stichst und etwas heraushebelst. Dann springen die Rasten, die die obere Abdeckung halten, auf.

Reinigung eines Compaq 6720s: Abnehmen der Tastatur.
Nach dem Ablösen der Tastatur können die Kabel derselben und der oberen Abdeckplatte entfernt werden.

Nun ist die Tastatur zu entfernen. Sie ist in die Versenkung hineingeklebt. Vorsichtig herausrupfen (Kabel!), dann liegen die Verbindungsstecker der oberen Abdeckplatte und der Tastatur frei. Die Kabel entfernen.

Nun kann die Lautsprecherleiste, der Bildschirmsensor, die Kabel der WLAN-Antenne sowie evtl. das Bluetooth-Modul entfernt werden. Vorher die Stecker (gelb) entfernen.
Als nächstes werden beide Kabel des Bildschirms (pinke Pfeile: schwarz und weiß) entfernt. Erst danach die Schrauben lösen und das Display abnehmen.

Reinigung eines Compaq 6720s. Motherboard liegt frei.
Letzter Schritt zum Motherboard.

Sind die Schrauben entfernt, sollte sich die untere Abdeckung entfernen lassen. Es sind die gleichen Rasten wie an der oberen Abdeckung. Sollte es irgendwo klemmen, lieber noch einmal nach Schrauben schauen (auch auf der Unterseite). Ist das geschafft, liegt das Motherboard frei. Es kann nun herausgeschraubt werden. Zur Herausnahme den Lüfter abstecken (pink) und auf die gelb markierten Stecker achten, sie verkeilen sich in der Wanne.

Nun kann noch der Lüfter entnommen werden. Auf der Unterseite des Motherboard liegt auch die BIOS-Battery.

Ich hoffe, die Bilder helfen weiter, den Aufwand einzuschätzen. Es ist relativ schnell getan.

Wenn der Display eh schon ab ist, dann kann mit einem Schraubenschlüssel 5,5 die Schwergängigkeit der Gelenke angepasst werden. Minimale Drehung zeigt große Wirkung. Es passiert schnell, dass das Display, wenn der Laptop offen ist, nach hinten fällt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.