Pfingstaktion

Die diesjährige Pfingstaktion stand ein wenig unter diesem Motto: Phantasie zu Pfingsten – Oder wie ich mir die Zukunft erhoffe.

Ich wünsche mir eine Gesellschaft
in der jeder seine Fragen stellt,
in der Fragen als Antworten gelten.
In der Antworten nicht gedacht,
sondern empfunden werden

in einem Raum,
der weiter ist
als dass der nächste Schritt
ermessen werden könnte.

Den Fuß
aufs Meer setzen, das sollte Ge-
wohnheit werden.

Johann Schmiedehausen

Diese Worte stehen im Kontext der Jugendtagung zu Pfingsten. Dort waren ihnen Vorträge und Diskussionsrunden vorausgegangen. Auf der Internationalen Jugendtagung, die dieses Jahr in Witten stattfand, widmeten wir uns dem Thema „Phantasie – creating future“.

Pfingstaktion weiterlesen

Widerstand?

Was ist Widerstand?

Mit dieser einfachen Frage endet das Anmeldeformular für das Ethnologie-Symposium. Eine kleine Aufforderung, doch im Vorfelde der Tagung bereits Gedanken zum Tagungsthema „Widerstand – einfach machen, aber wie?“ zu bewegen. Ich habe einige Tage darüber nachgedacht und die Frage auch vor dem Hintergrund eines Seminars zu „Macht“ bedacht.

Ich möchte mal mit der folgenden Betrachtung beginnen, in Vorfreude auf die Tagung und wohl wissend, dass ich nach der Tagung sicher deutlich mehr zum Thema äußern und vielleicht auch manches anders formulieren kann:

🔗Heraustreten aus der Kraftlosigkeit

Widerstand beginnt für mich im Heraustreten aus dem Momentum der Kraftlosigkeit. Erst in dem Moment, in dem ich heraustrete aus einer gänzlichen Gefügigkeit, gebe ich überhaupt die Chance der Kraftausübung auf mich und beginne ab hier nach dem Gesetze der Physik in Widerstand zu treten, denn keine Kraft kann ohne Gegenkraft bestehen.

Widerstand? weiterlesen

Frühstücksgedanken

🔗Frühstücksgedanken…

In dieser neuen Kategorie mit dem Titel Frühstücksgedanken möchte ich Skizzen und Abrisse von Gedanken fassen, die mir morgens um halb zehn beim Frühstück quasi den Weg zur Uni kreuzen oder die mir abends beim Jackeablegen nach inspirierenden Vorträgen aus der Feder fließen.

Auch wenn die Formulierungen, die sich hier in der nächsten Zeit finden, keinesfalls ausgereift oder vollständig sind, so möchte ich sie hier doch gerne teilen und sie vielleicht in gemeinsamer Diskussion reifen lassen. Also fühle dich gerne aufgefordert, deine Gedankenbeiträge in den Kommentaren sichtbar zu machen und zum Austausch anzuregen. 🙂

Frühstücksgedanken weiterlesen