Eine Reflexion zur Im·Puls-Tagung „Vertrauen“ 2020 in Stuttgart

Was ist Vertrauen, und wie gestaltet es sich? Wem gebe ich Vertrauen, und warum?

Vertrauen ist Anfang und Gipfel jeder Kultur

Goethe

In dem Gebäude der Christengemeinschaft in Stuttgart hing gerade die Ausstellung „Licht – Farbe – Klang“ von Christiane Usadel.

Als ich nun einleitend mit der Frage, was für mich Vertrauen sei, im zweisamen Selbstgespräch durch die Räume zog, stand ich plötzlich vor einem dieser Bilder, und ich hatte das Gefühl, das Bild gab mir die Antwort auf die Frage, die ich dann erst stellen sollte: Welche Farbe hat Vertrauen? Für mich war es nun ein lebendig tiefer Violett-Ton der sich dicht, aber doch leicht im Blau wölkte und in sich eine Ahnung von Gelb in roten Schlieren trug.

Diese vorauseilende Ahnung ist dem Vertrauen stark zu eigen, denke ich. Wir hatten es in den Vorträgen vom Vertrauen in einen selbst, und vom Vertrauen in die Welt, welche, wenn ich sie in den Gedanken von Umkreis und Punkt plastiziere, eine ganz neue Gestalt erhalten.

Überhaupt lebte das Tagungsthema in intensiver Weise zwischen den anwesenden. Aus den Begegnungen und dem Aufwecken „schau, sieh dir die Welt an!“ konnte ich viel Kraft schöpfen. Manchen konkreten Handlungsansatz habe ich daraus mitgenommen.

🔗Die Vorträge

Haben alle Engel Flügel?
frage ich
meinen Engel
Ja, antwortet er.
Doch nicht alle
können fliegen.
Und warum nicht?
frage ich.
Denk, dass ich
fliege,
bittet er.

Peter Härtling
Eine Reflexion zur Im·Puls-Tagung „Vertrauen“ 2020 in Stuttgart weiterlesen