Meine erste Lateinamerikareise

Ich werde ab Ende Juni für drei Monate nach Lateinamerika reisen. Dabei sind es zwei Gründe, die mich diese Reise nun machen lassen:

  • Zum einen möchte ich eine Reise dorthin gerne einmal selber organisieren. Als ich meinen Freiwilligendienst machte, war es verhältnismäßig leicht, da die Freunde die einzelnen notwendigen Schritte gut erklärt haben. Nun möchte ich die Reise selber organisieren.
  • Und zum anderen habe ich mir vorgenommen, bevor ich mit dem Studium beginne meine Gastfamilie des Freiwilligenjahres noch einmal zu besuchen. Denn wer weiß, wann ich, wenn ich dann erst einmal studiere, wieder die Zeit habe, eine solche Reis zu unternehmen?

🔗Meine Überlegungen zur Reiseroute

Buenos Aires, viaje a Latinoamérica. Meine erste Lateinamerikareise wird hier enden.
Buenos Aires – Dachterrasse des BAUEN-Hotels.

Ich werde in Medellín und dem departamento de Antioquia beginnen. Dann aber recht bald Richtung Cali weiterreisen, um dort erneut bei der Ferienfreizeit der Christen­gemein­schaft in Cali zu helfen. Einladungen, mir verschiedene Dörfer im Umland Calis anzusehen, werde ich sicher auch nachkommen.

Ab Cali dann bin ich terminlich nicht mehr so festgelegt und auch in der Route recht frei. Natürlich habe ich ein paar Punkte, die ich gerne bereisen möchte, doch ich werde mich auch noch weiter informieren müssen, was an schönen kleinen Dingen dann auf meinem Weg liegt.

Die groben Punkte sind binnen drei Wochen nach Lima zu gelangen. Auf dem Weg dorthin könnte ich einen Abstecher nach Guayaquill machen und ich möchte gern den Norden Perus genießen. Dort soll es noch nicht so von Touristen überrannt sein.

Von Lima aus soll es dann weiter Richtung Süden gehen: Machu Picchu und der Titicaca-See werden ganz sicher auf meiner Route liegen.
Auf dem Weg nach San Pedro de Atacama, wo ich gerne eine Weile verbringen möchte, ließe sich die Salzwüste Salar de Uyuni in Bolivien besuchen.

Von Atacama aus möchte ich mich dann nach Osten wenden und Richtung Nordargentinien, in die Provinzen Jujuy und Salta reisen.

Villa Carlos Paz - Ort des Freiwilligendienst in Argentinien – Viaje a Lateinameria, meine erste Reise nach Leiteinamerika.
In Villa Carlos Paz (Stern) hat es angefangen. Nun möchte ich noch mehr des Kontinents kennen lernen.

Als letzte Station dann steht auf meinem Reiseplan natürlich Villa Carlos Paz, der Ort, an dem ich meinen Freiwilligendienst verbracht habe. Dort möchte ich auf jeden Fall eine Zeit mit meiner Gastfamilie verbringen, und auch in der Schule Sol de Oro vorbeischauen.

Zum Schluss geht es dann vermutlich mit dem Zug nach Buenos Aires und dann im Flieger zurück nach Deutschland. Den Zug erwähne ich, da es weniger das Reisemittel der Wahl, denn ein weiteres Abenteuer ist. 🙂

🔗Und nach der Reise?

Ich hoffe auf der Reise vielen interessanten Menschen zu begegnen. Ihre Kultur ein wenig kennen zu lernen und einfach erleben, sodass ich später davon erzählen kann.

Auch möchte ich gerne ein wenig der Lebensweisen dort mitnehmen, wo die Menschen mit so viel weniger als hier auskommen, und doch keinen Deut weniger glücklich sind, als wir hier, in unserem Wohlstandlande.

Wenn ich zurück bin, dann werde ich mich auch brav setzen und ein Ethnologie-Studium beginnen. Wo genau, das wird sich noch zeigen.

Bis dahin bleib dabei und lese hier über meine Reiseerfahrungen. 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.