gleaming splendour

Dieses WordPress-Theme „gleaming splendour“ ist ein Child-Theme des Twenty-Fourteen.
An Twenty-Fourteen schätze ich besonders die Vielfältigkeit und die vielen Möglichkeiten, die es bietet. Zum Beispiel die vielen Beitragsformate, den featured-Slider aber auch den generellen Seitenaufbau. Zudem sind die WordPress-Themes besonders gut gestaltet, was die Barrierefreiheit angeht. Bloß das schwarz-grüne Design ließ etwas zu wünschen übrig.

🔗Gleaming Splendour

So habe ich mich an ein Child-Theme gesetzt. Neben den Farben, die ich deutlich heller wählte habe ich eine zusätzliche linke Sidebar in „gleaming splendour“ eingebracht und die Bloginfo in den Header integriert, sodass diese beim scrollen zusammen mit der Navigationsleiste immer sichtbar bleibt.

🔗Die Menüs

Das Design der Menüs habe ich mit aufwendigem CSS in die nun sichtbare Form gebracht. Schwierig hierbei waren vor allem die wenigen Classes, die mir zur Verfügung standen. Ein wenig Getrickse mit dem :not()-Operator haben mir dann zum Erfolg verholfen.

🔗Feinheiten

Ich finde in diesem Gebiet gibt es immer etwas zu verbessern. Abgerundete Ecken und schräge Element-Kanten sind genauso wichtig wie hier und da ein paar Transitionen (z. B. für die Suchleiste) und Animationen (z. B.  Siteinfo) die das Design – im wahrsten Sinne – abrunden.